Bürgermeisterwahl VG Wittlich-Land 2014 – Wichtige Wähler-Informationen zur Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014: Bitte gehen Sie zur Wahl und bitte wählen Sie Stephan Henkel.

Abschließende Bemerkungen und Wählerinformationen zur Bürgermeisterwahl VG Wittlich-Land am So., den 25. Mai 2014:

Colors of Henkel

Quelle:foto-cram.de

Liebe Wählerinnen und Wähler der Verbandsgemeinde Wittlich-Land,

Verehrte Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde,

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte Sie, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen, auch wenn Sie möglicherweise mitunter das Vertrauen in die Politik verloren haben sollten. Es gibt noch Menschen, denen Sie vertrauen können und die für eine ehrliche, bürgernahe und an den Bedürfnissen der Menschen in unserer Verbandsgemeinde orientierte Politik gerade stehen.

Dazu zähle ich bewußt meine Person, Stephan Henkel, Ihr unabhängiger und freier Kandidat für das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wittlich-Land.

Bitte schenken Sie mir Ihr Vertrauen und wählen Sie Stephan Henkel, Ihren unabhängigen und freien Bürgermeister 2014.

Insgesamt gesehen sollte der Wahlkampf 2014 unter dem Strich recht fair zugehen. Darüber freue ich mich persönlich und aufrichtig.

Nach anfänglichen Problemen mit der örtlichen Presseberichterstattung im Zusammenhang mit dem Wahlkampf, habe ich mich zum Schluß doch noch mit der Presse versöhnt, obwohl die Objektivität und Parität in der Berichterstattung nicht immer gewährleistet war. Dies möge nun verziehen sein: Nobody is perfect.

Niemand ist immer perfekt, das gleiche gilt auch für meine Person. Jeder hat mit Sicherheit seine kleinen Macken und Ecken und Kanten. Das macht das Menschsein nun halt mal aus.

Insgesamt gesehen glaube ich fest daran, ein guter Bürgermeister für Sie sein zu können. Darauf gebe ich Ihnen mein Wort und reiche Ihnen die Hand.

Im Weiteren will ich nun nicht mehr viel Worte verlieren und Ihnen noch einmal die Gelegenheit geben, sich über meine Ziele und Vorstellungen für das Amt des Bürgermeisters und für unsere gemeinsame Zukunft in unserer schönen Verbandsgemeinde umfassend zu informieren, falls Sie das abschließend wünschen, um sich noch einmal ein genaues Bild zu machen.

Zusammengefasst finden Sie im Anschluß eine ganze Reihe von Links zu einzelnen Berichten in der (W)ittlicher (I)ntelligenten (Z)eitung im Zusammenhang mit der Bürgermeisterwahl, dazu Presseberichte der örtlichen Presse und Filme:

http://1wittlicher2intelligente3liste.blog.volksfreund.de

http://www.youtube.com/watch?v=y5ZdGUa73yw

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/wittlich/aktuell/Heute-in-der-Wittlicher-Zeitung-Weltenbummler-mit-dem-Ziel-Landratsamt;art8137,2721717

http://www.volksfreund.de/nachrichten/Der-Markt-als-Wohnzimmer;art163600,2094524

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/wittlich/aktuell/Heute-in-der-Wittlicher-Zeitung-Stephan-Henkel-will-es-wieder-wissen;art8137,2653318

http://bitburger1intelligente2tageszeitung.blog.volksfreund.de/2011/02/03/landratswahl-2011-politik-macht-spass-politik-macht-sexy-aber-politik-ist-kein-witz-dafuer-ist-die-sache-zu-ernst-witzkandidaten-gibt-es-nicht/#comments

Meine sehr verehrten Damen und Herren,

es ist Ihnen mit Sicherheit aufgefallen, dass ich bei meinem letzten Wahlkampf keine Wahlplakate, keine Postwurfsendungen und keine Wahlwerbung in der Presse verwendet habe. Diese Entscheidung wurde bewußt getroffen. Die Gründe dafür möchte ich Ihnen, sehr verehrte Wählerinnen und Wähler, nicht vorenthalten:

zum Einen werde ich bei diesem Wahlkampf von keiner Partei unterstützt, d.h.: alle Wahlkampfkosten werden von mir persönlich getragen. Aus betriebswirtschaftlichen und aus logistischen Gründen war es deshalb nicht möglich, den gesamten Landkreis mit den oben genannten Wahlkampfmitteln auszustatten. Dies sei mir verziehen.

Zum Anderen halte ich es bei so vielen Kandidaten wenig sinnvoll, überall die Landschaft mit Plakaten zu bepflastern, was den geneigten Wähler wohl eher nerven dürfte.

Des weiteren spielen ökologische Gründe eine Rolle: viel unnötige Papierverschwendung für eine Sache, die man ohnehin besser auf dem Internet und über andere Medien bewältigen kann.

Wünschen würde ich mir und einsetzen werde ich mich auf jeden Fall für eine flächendeckende und effiziente Ausstattung unseres Landkreises mit schnellen und modernen Internetleitungen, im Sinne der Bürgerinnen und Bürger unseres Landes und natürlich auch der Betriebe und Unternehmen in unserer Verbandsgemeinde.

Irgendwann in hoffentlich naher Zukunft benötigen wir dann gar keine Wahlplakate mehr bei zukünftigen Wahlen im Land.

Auch der o.k. Offene Kanal des Regionalfernsehens sollte schleunigst und spätestens bis zur nächsten Wahl allen Bürgerinnen und Bürgern unseres Landkreises zugänglich sein. Dafür werde ich mich einsetzen, damit alle Bürgerinnen und Bürger unserer Verbandsgemeinde sich umfassend informieren können und der Zugang zu allen Medien gewährleistet ist.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen gemeinsam einen schönen Wahlsonntag am 25. Mai 2014 und ich hoffe, daß Sie alle die richtige Wahlentscheidung treffen werden.

Mit den besten Grüßen

Stephan Henkel, Ihr unabhängiger und freier Bürgermeister 2014

Colors of Henkel

Quelle:foto-cram.de